Wissensmanagement
Qualifizieren im Betrieb
Logos: bfz, f-bb
Sie befinden sich hier: Startseite > Qualifizierungsbedarf erheben > Qualifizierungsbedarf erkennen: Anzeichen > Systematische Qualifizierungsbedarfsermittlung

Systematische Qualifizierungsbedarfsermittlung

Um frühzeitig geeignete Qualifizierungsmaßnahmen einleiten zu können, ist es wichtig, den Qualifizierungsbedarf im Betrieb systematisch und langfristig zu ermitteln, also die betrieblichen Anforderungen zu erfassen, zu beschreiben sowie zu be- und verwerten. Mit der "Checkliste für das Vorhandensein eines Qualifizierungsbedarfs" (Download als PDF, 29KB) können Sie prüfen, ob in Ihrem Unternehmen Qualifizierungsbedarf besteht. Die Checkliste unterstützt dabei, veränderte Produktionsstrukturen und Arbeitsbedingungen zu erfassen. Sobald Sie bei einem oder mehreren Punkten sagen: "Ja, das trifft auf unser Unternehmen auch zu!", sollten Sie aktiv werden.

Generell muss eine systematische Qualifizierungsbedarfsermittlung Trends und geplante Strategien hinsichtlich Unternehmens- und Marktentwicklung einbeziehen. Nur dann kann man den Zielen der Personaleinsatzplanung gerecht werden, die Fehlbesetzungen verhindern und Über- oder Unterforderung auf Arbeitsplätzen vermeiden wollen. Es gilt, den betrieblichen Entwicklungsprozess neuer Angebote, Produkte oder Dienstleistungen mit der Personalentwicklung zu synchronisieren.

Wo sind weitere Informationen zu finden?

Herbert Loebe, Eckart Severing (Hrsg.) (2007) Arbeitshilfen für die Personalarbeit mit an- und ungelerntem Personal "Leitfaden für die Bildungspraxis" (f-bb), Band 16. Bielefeld (Bertelsmann)